Diese Seite unterstützt die Anzeige im Internet Explorer 6 nicht. Um die Seite richtig anzeigen zu können, benötigen sie einen neuen Browser (Internet Explorer 7 oder höher, Firefox, Google Chrome)
22.09.2013 um 18:11 Uhr

Dramatisches Spitzenspiel – Kefermarkt holt Tabellenführung!



Askö Perg/SU Windhaag – Union Kefermarkt

Die Kefermarkter reisten in der 6. Runde zum bisher ungeschlagenen Seriensieger nach Perg. Das Topspiel der Runde begannen die Gäste aus Kefermarkt sichtlich mit viel Selbstvertrauen. Sehr überraschend versteckten sich die Gastgeber aus Perg in der eigenen Spielhälfte und ließen die Konvalina-Elf bis zur Mittellinie frei gewähren. Das Angebot nahmen  die Kefermarkter Kicker dankend an und schnürten die Perger förmlich ein. Nach 24 Minuten war es Daniel Gruber, der nach einem Schuss von Dominik Kerschbaummaier ausgefuchst auf den Abstauber wartete und diesen aus kurzer Distanz auch eiskalt verwertete. 0:1 für Kefermarkt! Die Konvalina-Jünger gingen zur Halbzeit mit der hochverdienten Pausenführung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann so richtig turbulent. Die Perger nahmen nun auch am Spiel teil und agierten sehr aggressiv nach vorne. Kefermarkts Abwehrverband rund um Jiri Peroutka hatte aber alles im Griff und konnte bis auf ein paar Standardsituationen der Gastgeber jedweden Angriff gekonnt unterbinden. Mitte der zweiten Halbzeit folgte eine indiskutable Aktion, die eine Lawine der Aggression los trat. Kefermarkts Kapitano Michi Grabner wurde von seinem Gegenspieler tätlich mit dem Ellbogen im Gesicht attackiert. Der Schiedsrichter ahndete die Tätlichkeit nicht. Michael Grabner windete sich vor Schmerzen am Boden, das Sanitätspersonal der Kefermarkter wollte auf das Spielfeld, doch der Schiedsrichter erlaubte das Betreten der Hilfskräfte nicht! Eine unbegreifliche Aktion des Spielleiters. Nach gut 2 Minuten und nach Protesten der Gäste ließ der Schiedsrichter dann doch die Hilfskräfte auf den Platz. Es wurde umgehend die Rettung verständigt und Michi Grabner wurde nach Minuten der Behandlung mit der Rettung ins Krankenhaus gefahren. Eine Frage beschäftigte alle: Warum hat der Schiedsrichter die Hilfskräfte nicht auf das Feld geholt, obwohl eine schwerere Verletzung offensichtlich vorlag? Zum Glück konnte Michael Grabner das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Nachdem das Spiel wieder fortgesetzt wurde, wehte ein rauer Wind über dem Platz und auf der Tribüne. Leider ließen sich viele Zuschauer von den Spannungen anstecken. Doch die Kefermarkter Kicker blieben weiter „cool“ und spielten unbeeindruckt weiter. So fanden die Gäste einige hochkarätige Konterchancen vor, doch die Vorentscheidung wollte einfach nicht gelingen. Insgesamt 10 Minuten ließ der Schiedsrichter aufgrund der langen Verletzungspause nachspielen, eine wahre Nervenprobe für alle. Aber die Kefermarkter Mannschaft behielt bis zum Schluss die Nerven und holte sich absolut verdient nach 100 Spielminuten die 3 harterkämpften Punkte. Nach dem Schlusspfiff entwickelten sich dann leider Szenen, die auf dem Fußballplatz oder sonst irgendwo absolut nichts verloren haben. Beide Seiten gerieten handgreiflich aneinander, eine unübersichtliche Menschentraube aus Spielern und Zuschauern geriet außer Kontrolle. Zum Glück hat sich bei diesem völligen Blödsinn niemand verletzt! Zum sportlichen: Kefermarkt übernimmt durch den Auswärtssieg die Tabellenführung. Gratulation!!
Die Mannschaft der Reserve konnte in der ersten Halbzeit dem Gegner nicht viel entgegen stellen. 5 Tore kassierten die Gäste im ersten Abschnitt. In der zweiten Halbzeit fanden die Kefermarkter besser ins Spiel. Den Ehrentreffer erzielte Michael Stadlbauer.

Kampfmannschaft 0:1 (0:1)
Torschütze: Daniel Gruber

Reserve 5:1 (5:0)
Torschütze: Michael Stadlbauer



Der rassige Goldtorschütze Daniel Gruber zeigt's an: 1:0 Auswärtssieg für Kefermarkt!



Derzeit sind keine Termine vorhanden.

Sponsoren

UK Audio

Bitte installieren Sie Flash.