MBA Fernstudium
Diese Seite unterstützt die Anzeige im Internet Explorer 6 nicht. Um die Seite richtig anzeigen zu können, benötigen sie einen neuen Browser (Internet Explorer 7 oder höher, Firefox, Google Chrome)
29.05.2011 um 11:14 Uhr

9 Punkte gegen Windhaag



Union Kefermarkt – Union Windhaag bei Freistadt

 

An einem wetterlaunigen Samstag präsentierten sich die Kefermarkter Kicker von Jung bis Alt in Siegeslust. Ob U12, Reserve oder Kampfmannschaft, es war ein schöner Tag für die heimischen Sportler.

 

 

Kampfmannschaft 2:1 (0:0)

Um 17 Uhr liefen beide Mannschaften ins frisch abgeregnete Feldaiststadion ein. Trotz der heftigen Regenschauer bis ein paar Stunden vorher präsentierte sich das Grün in tollem Zustand. Die Gastgeber rollten ein Transparent „DANKE Ehrenamt" aus. Im „Jahr des Ehrenamtes" werden all diejenigen vor den Vorhang geholt, die in den Vereinen unentgeltlich tagtäglich fleißig und unermüdlich ihre Arbeit tun. An dieser Stelle ein großes DANKE an alle Funktionäre der Union Kefermarkt! Großer Dank gilt auch dem Sponsor des Matchballs in Person von Vizebürgermeister Manfred Freudenthaler.

 

Nach dem Ehrenanstoß eröffnete der Spielleiter das Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn. Die Salzer-Elf zeigte von Beginn an eine solide Leistung. Die Gäste aus Windhaag kamen in der ersten Halbzeit nie so wirklich gefährlich vor das Gehäuse der Heimischen. Mit den Distanzschüssen hatte Goali Birklbauer kein Problem und parierte diese bravurös. Offensiv präsentierte sich das Team um Kapitän Michi Grabner im Vergleich zu den letzten Spielen klar verbessert. Der erfrischende Kombinationsfußball kam bei den heimischen Fans mehr als gut an. Trotz der Feldüberlegenheit in Halbzeit Eins blieb es bis zur Pause bei der vorläufigen Nullnummer. Nach dem Seitenwechsel keimte in den ersten Minuten eine kleine Offensivperiode der Gäste auf. Doch die Heimischen übernahmen schnell wieder das Zepter. So bot sich den Schlachtenbummlern aus Kefermarkt in der 54. Spielminute eine herrliche Szene: Jürgen Landl und Daniel Hofreiter spielten die Gegner auf der linken Seite schwindelig, nach tollem Zuspiel von Jirschi Landl vollendete Daniel „Klettermax" Hofreiter überlegt zum 1:0. Nur 3 Minuten später durfte der heimische Platzsprecher den nächsten Torjubel abfeuern. Johannes Miesenberger legte den Ball wunderschön in den Lauf von Hofreiter, der schob das runde Spielgerät gekonnt am Torhüter vorbei. 2:0 hieß der Spielstand nach 57 Minuten. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich für die groß aufspielenden Kefermarkter tolle Möglichkeiten. Nach 70 Minuten hätte es bei entsprechender Verwertung auf der nichtvorhandenen Anzeigetafel auch 5:0 stehen können. Eine Fahrlässigkeit in der 73. Minute brachte die Gäste dann wieder ins Spiel zurück. Nach Foul von Goalie Geri Birklbauer zeigte der Schieri auf den Elfmeterpunkt. Windhaags Traxler hämmerte den Ball in die Maschen, 2:1 Anschlusstreffer. Die Heimischen ließen sich durch den Gegentreffer ein klein wenig verunsichern. Bachleitner rettete nach einem Eckball per Kopf auf der Linie und Geri Birklbauer entschärfte einen gefährlichen Weitschuss mit einer tollen Parade. Die Gäste konnten sich schlussendlich keine zwingenden Torchancen mehr erarbeiten. Die großartige Defensivarbeit der Kefermarkter Abwehrspieler brachte die Gäste an den Rand der Verzweiflung. Die „LE-LA-LE-Verteidigung" mit Lentner, Lattner und Leonhardsberger lieferte eine beachtliche Leistung ab. In den Schlussminuten hatten die Heimischen sogar noch ein paar Hochkaräter, leider landete der Ball nicht im Gehäuse. Der verdiente Sieg hätte aufgrund der vielen Chancen auch höher ausfallen können. Nach der Derbyniederlage gegen Lasberg gab die Salzer-Elf die richtige Antwort. Es war generell eine tolle Vorstellung der gesamten Mannschaft. Aus dieser Leistung kann man wieder neuen Mut für die zukünftigen Aufgaben schöpfen. Gratulation an das Team zum verdienten Sieg gegen Windhaag!

 

 

Reserve 2:1 (1:0)

Die Mannschaft von Spielertrainer Clemens Grabner ging in der 10. Spielminute durch Dominic Krempl in Führung. Beherzt und furchtlos spielten die jungen Kicker auf. Mit Patrick Schlauer gab ein neuer junger Kicker sein Debut. Nach der Halbzeitpause geschah lange Zeit nichts entscheidendes, ehe sich Michi Stadlbauer in der 74. Minute ein Herz nahm. Sein Schuss aus 20 Meter landete unter der Latte in den Maschen, 2:0 Führung für Kefermarkt. Der Anschlusstreffer der Gäste nur ungleich später hatte zum Glück für die Heimischen keine Folgen mehr. Nach 90 Spielminuten stand es 2:1 für Kefermarkt. Gratulation zum Sieg an die ganze Mannschaft!

 

 

Zuletzt gilt es auch der U12 großes Lob auszusprechen! Mit dem 4:0 Auswärtssieg am Vormittag in Windhaag legten die Nachwuchskicker den Grundstein für den so erfolgreichen Tag. Johannes Miesenberger fuhr somit an diesem Tag 6 Punkte ein, als Spieler sowie als Trainer. Gratulation an die jungen, eifrigen Talente und an „Miesi" für die tollen Leistungen!

 

 

danke_ehrenamt

 

ehrenanstoss_2011


Derzeit sind keine Termine vorhanden.

Sponsoren

UK Audio

Bitte installieren Sie Flash.