MBA Fernstudium
Diese Seite unterstützt die Anzeige im Internet Explorer 6 nicht. Um die Seite richtig anzeigen zu können, benötigen sie einen neuen Browser (Internet Explorer 7 oder höher, Firefox, Google Chrome)
13.06.2011 08:00

Gegen Rainbach ausgerutscht

Kategorie: Fussball, Archiv
Am Pfingstsamstag gastierten die Rainbacher in Kefermarkt. Für die heimischen Kicker war es leider kein guter Tag.

Union Kefermarkt – Union Rainbach

 

Am Pfingstsamstag gastierten die Rainbacher in Kefermarkt. Für die heimischen Kicker war es leider kein guter Tag.

 

Kampfmannschaft 2:3 (1:2)

Im Vorfeld der Partie wurde bekannt, dass der heimische Verein und Trainer Karl Salzer fortan getrennte Wege gehen. DANKE an Karl Salzer für sein Engagement und seinen Einsatz!

Für die restlichen Spiele übernimmt der bisherige Co-Trainer Stefan Fischer die Verantwortung für die Mannschaft. Der Wettergott war an diesem Nachmittag gar nicht gut gelaunt, durch den regelrechten Platzregen flüchteten die Zuschauer unter das Sporthaus. Platzsprecher und Obmann Mike Rechberger gab beim Einlaufen der Mannschaften bekannt, dass Legionär Pavel Lattner nächste Saison nicht mehr in Kefermarkt spielen wird. Pavel wurde ganz offiziell vor heimischem Publikum für seine Leistungen gedankt und geehrt. „Latti" hat für die Mannschaft und den Verein in den 3 Jahren immer 100% gegeben, ein großer DANK für seine Leistungen ist mehr als nur angebracht! Kurz nach 17 Uhr gings dann los. Die Heimischen um Kapitän Michi Grabner fanden trotz der schwierigen, nassen Platzverhältnisse gut ins Spielgeschehen. Aber in der 5. Spielminute folgte der erste Dämpfer: Durch einen Torwartfehler hatte Rainbachs Auer aus kurzer Distanz keine Probleme, 0:1 für die Gäste. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach toller Steilvorlage von Alex Lentner entwischte Mathias Benda seinem Gegenspieler, dieser netzte vorm Gehäuse eiskalt zum 1:1 ein. Nur Minuten später waren es wieder die Gäste in Person von Auer, die ins Schwarze trafen. „Aua" – das tat weh. 1:2 Rückstand. Vor allem die mehr als abseitsverdächtige Vorgeschichte des Treffers ärgerte die heimischen Fans zutiefst. Nach dem Seitenwechsel wurden auf beiden Seiten gute Chancen vernebelt. Grabner Michi testete das Aluminum im der Rainbacher, auch die Gäste hatten einen Alu-Treffer zu verzeichnen. In der 80. Spielminute tauchte Daniel Hofreiter im 16er der Gäste auf, mit einem Flachschuss bezwang der Linksfuß sein Gegenüber. Der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2 sorgte auf der heimischen Trainerbank für große Freude. Die Freude währte leider nur für 7 Minuten: Nach einem „Stanglpass" bekam Keeper Gerald „Birki" Birklbauer das runde Leder nicht unter Kontrolle, Rainbachs Citli nutzte den Patzer 2 Meter vor dem leeren Tor ohne Mühe aus, 2:3 Führung für die Gäste. Die letzten Minuten konnten die Kefermarkter Kicker nicht mehr entsprechend zulegen. Das Match endete somit mit einer bitteren Niederlage. Ein Unentschieden wäre aufgrund der Leistungen beider Mannschaften sicher gerecht gewesen. Momentan passieren einfach zu viele Fehler. Jetzt heißt es sich noch einmal zu konzentrieren und zu motivieren, damit im letzten Match gegen Leopoldschlag ein versöhnlicher Saisonabschluss erreicht wird.

 

Reserve 2:2 (2:2)

Das Match der Reservemannschaften war in der ersten Halbzeit bereits entschieden. Die Gäste machten einen sehr aufgeweckten Eindruck. Doch die heimische Garde zeigte sich ebenso frisch und munter. Mit tollem Einsatz erreichten die Kefermarkter Kicker durch die Treffer von Patrick Haunschmied und Daniel Holl ein Unentschieden gegen die leicht favorisierten Rainbacher. Gratulation zum Punkt an die Mannschaft.

 

Im Bild links: Latti mit seinem Sohn beim letzten Heimspiel für Kefermarkt

TERMINE

Sponsoren

UK Audio

Bitte installieren Sie Flash.